Meine Bücher

Die Serva – Reihe

Mit der Bücherreihe Serva bekommt der Leser eine vielseitige und vielschichtige Fantasy & Erotic – Geschichte rund um sieben Völker der fiktiven Welt „Ariton.“

Mehr Informationen gibt es auch im Wiki des Buches.

Serva – Götteropfer

Das erste Buch der insgesamt siebenteiligen Reihe beginn im hohen Norden der Welt von Ariton. Eine junge Frau muss aus dem Ewigen Eis fliehen. Mithilfe von Schlittenhunden macht sie sich auf den Weg nach Süden. Der Auftakt einer spannenden Fantasy-Reihe. Viele Leser berichten, dass sie am Anfang ein wenig Schwierigkeiten hatten in das Buch zu kommen, spätestens jedoch ab dem Kapitel 3 vollkommen gefesselt waren.

Serva – Volksverrat

Im zweiten Buch der Serva – Reihe kommt ein weiteres Götteropfer hinzu. Eine junge Frau aus einem Seefahrervolk. Währendessen wird die politische Lage bei den Mani verzwickt. Verräter bedrohen das Königreich. Das schwarze Volk im Süden, die Nehataner, rüsten in der Zwischenzeit zum Krieg gegen das Nachbarvolk. Eine spannende Fortsetzung der Serva – Reihe. Mit neuen Handlungssträngen.

Serva – Drachenfall

Die Länder von Ariton werden von unheimlichen Mächten bedroht. Die Königreiche kämpfen mit Gegnern, die sie bisher nur aus Sagen und Legenden kennen. Woher kommen die Kreaturen? Und was hat es mit den Drachen auf sich, die plötzlich in das Leben der Völker eindringen? Die spannende Fortsetzung der Reihe nennt sich „Drachenfall“. Auch die Erotik kommt in diesem Buch nicht zu kurz.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Serva – Dämonensturm

Die Unruhe in weiten Teilen der Bevölkerung ist groß. Müssen die Götter schnellstmöglich besänftigt werden? Immer mehr dunkle Mächte bedrohen die Völker. Können die Könige dagegen halten? Und welche Rolle spielen letztendlich die Götteropfer? Erotik und Fantasy sind eine perfekte Mischung für unterhaltsame Lesestunden.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Serva – Götterzorn

Die einen glauben es wäre der Zorn der Götter, die anderen sind der Meinung es sind böse und fremde Mächte, die über das Land hinwegfegen. Im fünften Teil kommt zudem ein interessanter Charakter hinzu: ein Kannibale. Und der sorgt für so manchen Schrecken. Dämonensturm – das fünfte Buch der Reihe verspricht viel Spannung, Abenteuer, Fantasy und Erotik.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Serva – Sklavenleid

In der gesamten Reihe ist Sklaverei ein Problem und wesentlicher Bestandteil der Geschichte. Im sechsten Buch rückt die Thematik mehr in den Focus. Vor allem als Konsequenz des Krieges werden viele aus den Völkern versklavt. In „Sklavenleid“ entführe ich den Leser in eine fragwürdige Welt rund um Unfreie. Der sechste Band ist zudem die Vorbereitung auf das große Finale und den Abschluß der Serie.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Serva – Königsblut

Das großartige und spannende Finale der Serva – Reihe. Eine Höhepunkt für jeden Leser, der sich bis dahin in die Welt von Ariton hineingelesen hat. Wer wird der König der Könige? Wer wird Ariton als Herrscher aller Völker regieren? Und wer kann die Mächte, die man entfesselt hat, kontrollieren? Königsblut ist der Abschluß der gesamten Reihe rund um die Götteropfer und die Völker von Ariton. Spannend bis zum Ende.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Die Serva Chroniken

Die Serva Chroniken sind eigenständige Geschichten aus der Welt von Ariton und damit Ableger der Serva – Reihe.

Atlacoya

Atlacoya - erotische GeschichteEigenständige Kurzgeschichte aus der Serva Reihe von Arik Steen. «Um herrschen zu können, musst du erst mal dienen lernen!», sagte der König: «Du wirst deine Sachen packen. Ich schicke dich fort!» «Fort?» Der König nickte: «Zu deiner Tante in den Süden.» «Bei den Göttern, sie ist eine Hexe!», sagte Atlacoya: «Und …» Der König gab ihm eine schallende Ohrfeige: «Und meine Schwester. Sprich nicht so von ihr!» «Vergibt mir! Vater!», meinte Atlacoya. Und er meinte es ehrlich. Auch wenn er nicht allzu viel von seiner Tante hielt, so wollte er doch nicht die Schwester seines Vaters beleidigen. «Sie wird dir beibringen zu dienen!», meinte der König: «Nur so wirst du König werden!» «Eine Frau?», Atlacoya schaute ihn verwirrt und ein wenig belustigt an. «Eine Frau, ja! Und glaube mir. Sie kann das gut!» Atlacoya ist der älteste Sohn des Königs der Nehataner. Anders als sein Bruder frönt er vor allem dem Alkohol und den Frauen. Sehr zum Missfallen seines Vaters, der sich einen starken Nachfolger wünscht. Ein junger Prinz wird in die Obhut seiner Tante geben. Er soll eine Prüfung bestehen. Eine erotische Kurzgeschichte zur Fantasy-Reihe „Serva“ Serva spielt in einer mittelalterähnlichen Welt. Auf dem Planeten Ariton leben insgesamt sieben Völker. Was verbindet die unterschiedlichen Bewohner des Planeten? Was trennt sie? Arik Steen hat eine wunderbare Welt voller Ideenreichtum geschaffen. Mit umfangreichen Kartenmaterial und Hintergrundinformationen. Die Kurzgeschichte Atlacoya ist eine eigenständige Geschichte aus dieser Reihe. Atlacoya ist einer der Hauptfiguren in der eigentlichen Serva Reihe.

Rebecca

Rebecca - Erotik von Arik SteenEigenständige erotische Kurzgeschichte aus der Serva Reihe von Arik Steen. Erlebe die aufregende Geschichte einer jungen, unerfahrenen Frau. Lerne den Sklavenmarkt der Nehataner kennen. Es mag sein, dass sich die meisten Geschichten aus der Zeit der Jahrhundertwende von Ariton mit den Götteropfern beschäftigen, die kurz vor dem achten Jahrhundert aritonischer Zeit von den Völkern ausgesucht wurden um die lange Reise zum Tempel von Deux anzutreten. Und es mag sein, dass diese Ereignisse für den Fortbestand der Völker wesentlich waren. Doch neben all den Erzählungen gibt es so unendlich viele Erlebnisse, die für den einen oder anderen Betroffenen ebenfalls wichtig sind und sich fest in die Erinnerung eingebrannt haben. So eine Geschichte erzählt man sich von Rebecca, einer manischen Händlerstochter. Die kurz und knapp erzählte Story zur Sklavin Rebecca. Eine eigenständige erotische Geschichte mit eindeutigen Handlungen. Eingebunden in die Welt Ariton aus der Fantasy Reihe Serva. Lass dich in eine Welt verführen in der Sklaverei kein Spiel ist, sondern pure Realität.

Hannah

Hannah - Erotik von Arik SteenEigenständige Kurzgeschichte aus der Serva Reihe von Arik Steen Hannah ist hübsch, jung und hat ganz normale Sehnsüchte. Doch sie ist keine normale junge Frau. Vor drei Jahren zog sie mit ihren Eltern in ein fremdes Land. Mit der Hoffnung hier ein neues Leben beginnen zu können. Doch ihr Vater verschuldet sich. Er will zurück in die Heimat. Aber die Gläubiger stehen bald vor der Türe. Sie wollen die Schulden beglichen sehen. Hannah muss fliehen, gerät aber in die Gewalt der skrupellosen Händler. Aus dem Inhalt: Man führte mich hinab in die Stadt. Auf den Straßen schauten mich alle an. Eine nackte Mani, die an der Kette durch die Stadt geführt wurde, das war etwas Besonderes. Mein Herz pochte wie wild, als sie vor einem Haus stehen blieben. «Dann wollen wir mal sehen, was du uns einbringst!», meinte der Anführer. Ich wurde in das Haus geführt. Ein alter Mann begrüßte den Anführer und grinste mich dann an: «Ihr habt eine Mani? Sehr schön!» «Wohin willst du sie?» «Bringt sie dort hinein!», sagte er und zeigte auf eine Türe. Sie brachten mich in den Raum. Ich wehrte mich nicht. Mein Herz pochte wie wild. Ich hatte Angst. Unfassbare Angst. Aber ich hatte keine Chance. Keine Fluchtmöglichkeit und keine Hoffnung. Erstarrt schaute ich mich um. Ketten, Seile und Ösen. Wo war ich? In einem Schlachthaus? «Hängt sie dort auf!», sagte der Mann. Ein Sklavenhändler. Ein bekannter Sklavenhändler, aber das wusste ich nicht. Man legte mir Lederriemen um die Handgelenke, hängte Ketten ein und zog meine Arme dann hoch. So stand ich nun mitten im Raum. «Und, was sagst du?», fragte der Anführer. Der alte Mann kam näher. Schaute mich an. Eine erotische Kurzgeschichte mit eindeutigen Handlungen. Eine schonungslose Erzählung in einer gnadenlosen Welt. Welches Los erwartet die junge, noch unerfahrene Frau? „Serva – Hannah“ ist eine Kurzgeschichte über eine junge Frau, die gnadenlos der Sklaverei ausgesetzt wird, Eine eigenständige erotische Kurzgeschichte und Ableger der Fantasy – Reihe Serva von Arik Steen.

Die Sylvenstahl Bücher

Rollenspiele

Rollenspiele - BDSMFreiherr von Sylventahl ist ein Lebemann. Während seine Familie den Baronentitel seines Bruders bei einer Kreuzfahrt feiert, bleibt er alleine zurück auf Burg Sylvenstahl. Er lädt vier junge Studentinnen ein, die er in einer Bar kennenlernt. Die jungen Schauspiel-Studentinnen sollen jeweils einen mittelalterlichen Charakter darstellen. Ein heißes erotisches Abenteuer beginnt. Das erste Buch aus der Sylvenstahl-Reihe.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Lustsklavin - BDSM RomanLustsklavin

August 2008. Die junge Jessy erlebt ein ganz besonderes Weihnachtsfest. Ihre Schwester „schenkt“ ihr ein erotisches Abenteuer auf Burg Sylvenstahl. Dort wartet der Burgherr auf die junge und noch unerfahrene Frau. Jessy wird Teil eines Spiels, dass sie nie vergessen wird.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Sklaventochter - BDSM RomanSklaventochter

Die Oma hat es erlebt, dann die Mutter und nun ist sie dran. Eine junge unerfahrene Frau lernt die Welt von Dominanz und Unterwerfung kennen. Julia verbringt ihren Sommer mit ihrer Mutter in der Nähe der Burg Sylvenstahl. Noch weiß sie nicht von den Erlebnissen ihrer Mutter, die dort schon einmal Jahre zuvor war. Aber bald wird sie es erfahren … Julia lässt sich auf ein Spiel. Verkauft auf einem Sklavenmarkt wird sie die Sklavin eines geheimnisvollen Fremden. Ein spannendes Spiel von Dominanz und Unterwerfung beginnt.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Weitere Bücher

Frauenjagd

Ein perverses Spiel auf einer einsamen Insel nahe den Seychellen. Richard Pope, Millionär und ehemaliger Pornoproduzent hat sich eine besondere Show einfallen lassen: auf seiner privaten tropischen Insel werden Frauen ausgesetzt und von einem Jäger gejagt. Danach soll er sie sich sexuell unterwerfen. Sieben unterschiedliche Frauen und sieben Tage. Eine Jagd der besonderen Art beginnt. Die Frauenjagd ist das Vorgängerbuch zu Steens „Hunting Prey“, das ein Jahr später entstand.

  • Amazon (nicht verfügbar)
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo (nicht verfügbar)
  • Weltbild (nicht verfügbar)

Hunting Prey

Hunting Prey - BDSM ThrillerEine Insel – Frauen – Jäger: Hunting Prey ist ein BDSM Thriller der besonderen Art. Auf einer einsamen Insel hat ehemalige Pornoproduzent und Milliardär Richard Pope eine rießige Show geplant. Frauen sollen auf der Insel ausgesetzt und gejagt werden. Die Show wird live ins Dark Web übertragen. Die Kunden sind reiche Millionäre auf der ganzen Welt. Die Jäger haben ein klaren Auftrag: die Frauen zu erlegen und sie sich sexuell gefügig zu machen. Die Beute: alles Freiwillige aus der ganzen Welt. Doch die Show eskaliert. Und zu spät merkt der eine oder andere Jäger, dass nicht alle Frauen freiwillig auf der Insel sind. Ein spannender Roman der ursprünglich als eBook-Serie veröffentlicht wurde.

  • Amazon
  • Thalia (nicht verfügbar)
  • Google Play (nicht verfügbar)
  • iBooks Store (nicht verfügbar)
  • Kobo
  • Weltbild

Sklavenschwester

Sklavenschwester - der erotische Roman aus MünchenDer erotische Roman aus München. Saga ist jung und bildhübsch. Aufgewachsen in einer schwedischen Provinz nördliche des Polarkreises kennt sie allerdings noch nicht allzu viel von der großen weiten Welt. Sie beneidet ihre Schwester, die in München studiert. Im Sommer 2015 macht sie sich deshalb auf den Weg. Zu einem Überraschungsbesuch bei ihrer Schwester in Deutschland. Gemeinsam mit ihrer Freundin Linnea reißt sie in die bayerische Landeshauptstadt München. Was Saga nicht weiß: ihre Schwester Lova hat sich mit ganz bestimmten Männern eingelassen. Dominante Herren, die auf recht manipulative Weise das Spiel von „Dominanz und Unterwerfung“ pflegen. Als Sklavin hat Lova sich sexuell einem dieser Männer unterworfen. Als Ihre Schwester Saga in München ankommt, wird diese ohne ihr Wissen recht schnell mit hineingezogen. Ein manipulatives männliches Spiel beginnt. Saga ist schnell das primäre Objekt der Begierde – die Sklavenschwester. Sie ist Teil dieses Spiels. Der Roman von Arik Steen ist spannend und voll von zahlreichen interessanten Ideen. Auf rasante Weise wird der Leser sehr schnell in eine Welt gezogen, die sich hinter der oft biederen bayerischen Kulisse abspielt. Arik Steen kennt Bayern und lebt in München. Das spürt man. Die Sehnsüchte der Männer stehen hierbei im Vordergrund. Der typische männliche Erzählstil spiegelt auf fast schon erschreckende Weise die manipulative Art der männlichen Protagonisten hervorragend wieder. Wer sich bei Mainstream BDSM a la „Fifty Shades of Grey“ verträumt nach einem Bad Boy sehnt, der wird bei Sklavenschwester enttäuscht. Beim Roman des Münchner Autors geht es um das reine Psychospiel und die sexuelle Unterwerfung. Arik Steen beschönigt die männlichen Gefühle nicht, sondern offenbart die manipulative Art auf erschreckende Weise.