Mein Husky Rudel Åsgårdsrei

Schlittenhunde Sport in München

Eine meiner großen Leidenschaften sind Schlittenhunde, vor allem die Siberian Huskys, von denen ich einige habe. Mit meinem Team betreibe ich in den kälteren Monaten Schlittenhundesport. Mit viel Freude und vollkommen ohne Leistungs- oder Wettkampfdruck, leisten diese wunderbaren Tiere erstaunliches. In den kühleren Tagen in Deutschland mit Trainingswagen und Scooter, im Winter mit dem Schlitten. Im vergangenen Winter konnten wir erstmals auch in Schweden trainieren.

Nicht weit weg vom nördlichen Polarkreis trainierten wir über Weihnachten und Neujahr in der Nähe von Arvidsjaur, eine tolle kleine Stadt mitten im Lappland. Viele Kilometer legten wir dabei zurück, ohne je einem Menschen zu begegnen. Eine herrliche Landschaft mit tollen Wäldern, Seen und zahlreichen wilden Tieren. Polarfüchse, Elche, Rentiere und vieles mehr.

In den schneefreien Tagen haben wir einen speziellen Trainingswagen. Trainiert wird allerdings nur bis Temperaturen von maximal 15 Grad (in Abhängigkeit auch von der Luftfeuchtigkeit). In den Sommermonaten verbringen wir die sogenannte „regenerative Phase“ vor allem an der Isar oder am Sylvenstein-Stausee.

Für unseren Sport haben wir auch einen Verein, den LAC München. Auch andere Hunde trainieren bei uns. Teilweise sogar direkt mit in unserem Gespann.

Schlittenhunde sind deshalb auch Thema in meinem Fantasy – Roman „Götteropfer„. Die junge Hedda muss dort aus dem Ewigen Eis fliehen. Was liegt da näher, als die Flucht mit Schlittenhunden?

Den Roman gibt es als eBook oder als Taschenbuch auf Amazon.

Wer das Schlittenhundeteam mal besuchen möchte, oder sogar mitfahren will, der kann sich gerne melden.  Die Hunde freuen sich über neue Begegnungen und ein wenig „Gewicht“ ist im Training oft recht hilfreich.

Links:

Das Husky Rudel auf Facebook: FB-Seite Åsgårdsrei

Mein Verein: LAC München e.V.

Eine Antwort auf „Mein Husky Rudel Åsgårdsrei“

Kommentar verfassen