Sechzig immerdar (Das Lied zum Abstieg)

0

(Nach der Melodie von: Whiskey in the Jar)

1

Gegründet einst in Giesing,

aus der Arbeiterklasse,

entstand vor vielen Jahren

aus der großen Masse,

ein Verein von 1860,

aus Blut und Schweiß geboren,

als Sportler und Elite,

für München auserkoren.

 

Singe laut, Schalali Schalala

Wach auf, du Löwenherz, wach auf du Löwenherz,

Sechzig immerdar!

2

Auf in die Arena,

und die Tabelle ganz nach oben,

plötzlich da war Sechzig,

völlig abgehoben.

Wir hatten große Ziele,

ein Traum von großen Siegen,

doch irgendwie blieb Sechzig,

auf der Strecke liegen.

 

Singe laut, Schalali Schalala

Wach auf, du Löwenherz, wach auf du Löwenherz,

Sechzig immerdar!

3

Was ha´m sie uns gepredigt,

was ha´m sie uns versprochen,

Tausende von Lügen,

und alles wurd´ gebrochen.

Ein Mann aus Abu Dhabi,

der kam um uns zu retten,

er wollte unser Haupt,

auf Rosenblätter betten.

 

Singe laut, Schalali Schalala

Wach auf, du Löwenherz, wach auf du Löwenherz,

Sechzig immerdar!

4

Euphorisch und frohlockend,

zum Kämpfen und zum Siegen,

doch unsre Träume blieben,

auf dem Mühlberg liegen,

Denn zwei Kulturen prallten,

aufeinander wie zwei Widder,

Die folgen dieses Kampfes,

die waren ganz schön bitter.

 

Singe laut, Schalali Schalala

Wach auf, du Löwenherz, wach auf du Löwenherz,

Sechzig immerdar!

5

Wir sind nun ganz nach unten,

gefallen doch nicht Tod,

Wir bleiben ewig blau,

und werden niemals rot.

Und wir werden siegen,

heute und auch morgen,

Wir stehen beieinander,

vergessen sind die Sorgen.

6

Drum lasst es alle spüren,

weiß blau ist unsre Farben,

Es heilen unsere Wunden,

zurück bleiben nur Narben.

Drum wollen wir es singen,

für uns ist es stets wahr,

bist du einmal Löwe,

dann bist du´s immerdar,

 

Singe laut, Schalali Schalala

STEH auf, du Löwenherz, STEH auf du Löwenherz,

Sechzig immerdar!

(c) Arik Steen

Comments

comments

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz