10 Dinge, die du aktuell einen Sechzger Fan nicht fragen solltest

0
DCIM100GOPROGOPR0813.JPG

Ein ironischer und ernster Blick zugleich

Kennt ihr das auch? Die nervigen Fragen der Normalos? Was Normalos sind? Damit meine ich die Personen, für die Sechzig keine Bedeutung hat. Und das ist bei den meisten Leuten auch besser so. Sechzger-Fan zu sein ist nicht so einfach. Man muss leidensfähig sein, muss einstecken können. So wie mein Husky Odin. Der ist auch kein Waschlappen. Könnte aber manchmal einen vertragen. Hier kommen meine Top 10 Dinge, die du aktuell einen Sechzger Fan nicht fragen solltest. Natürlich mit einem kleinen Augenzwinkern versehen.

Platz 10: Ist der Scheich endlich weg?

Erstens, er ist kein Scheich. Das ist eine Beleidigung. Für viele. Eigentlich müsste es ein Lob sein, denn in Arabien ist ein Scheich eine bedeutende Person. Das sehen aber viele anders, weil sie das Wort „Scheich“ nicht verstehen. Für viele ist ein Scheich ein Kameltreiber. Aber sei’s drum. Zweitens, woher soll ich das wissen, ob er weg ist? Glaubt man dem Portal dieblaue24, dann ist er mehr da, als je zuvor. Zumindest mit Worten. Und wird auch nicht so schnell weg sein. Weil er sich förmlich festgebissen hat. Und aktuell spricht er davon, dass das Grünwalder Stadion im Moment eine Übergangslösung ist. Die Pläne für ein großes Stadion in Riem sind wieder aktueller denn je. Zumindest für ihn. Das er eine Abfuhr von der Stadt bekommen hat, das ignoriert er gewissentlich. Denn er will vor allem eines: den Fans mit seiner Person Mut machen. Ach ja, und er steht voll und ganz hinter Bierofka, unserem Trainer. Aber der möchte im Moment kein weiteres Schulterklopfen. Der möchte wissen, ob seine Mannschaft endlich formen annimmt. Und das ist verständlich.

Platz 9: In welcher Liga spielt ihr jetzt?

Die Frage ist durchaus so gemeint, wie sie da steht. Die meisten Normalos wissen es nämlich tatsächlich nicht. Weil für viele 1860 in der Bedeutungslosigkeit verschwunden ist. Und dennoch nervt die Frage. Ja, wir sind tief gefallen. Das sollte man uns vielleicht nicht unbedingt unter die Nase reiben. Wir müssen selbst lernen damit umzugehen. Und im Moment wissen wir nicht einmal wirklich, ob wir in der 4. Liga überhaupt antreten dürfen. Also spart euch diese Frage. Am morgigen Freitag wissen wir hoffentlich mehr. Hoffentlich. Karten für das erste Spiel in Memmingen sind vermutlich schon alle weg. Das erste Ligaspiel findet am 13.07.2017 beim FC Memmingen statt.

Platz 8: Hast du deine Fanartikel verbrannt?

Ja, ganz bestimmt. Ich hab ein großes Feuer gemacht und alles in die Flammen geworfen. Ironie Ende. Wer solch eine Frage stellt, der war nie ein Fan von irgendeinem Verein. Ich habe auch nichts weggepackt. Im Gegenteil. Ich trage den Löwen noch stolzer und mit mehr Inbrunst als je zuvor. Das Einzige, was ich entzünde, ist meinen Grill.

Platz 7: Wie viel Geld hat Sechzig in der letzten Saison verbrannt?

Es wäre zu einfach zu sagen, es ist ja nicht mein Geld. Tatsache ist, dass Millionen verbrannt worden sind. Vermutlich ist das meiste Geld auch für immer weg. Ablösesumme, Gehälter, Kosten für die Allianz Arena … der aktuelle Geschäftsführer wird Akte um Akte wälzen. Mich darf man das nicht fragen. Uns Fans ist das im Moment auch egal. Wir wollen wissen, was jetzt ist und wie es weiter geht. Wir wollen endlich einen Schlusstrich ziehen und einen Neuanfang. Auch dafür braucht man Geld. Heute hat mir Präsident Robert Reisinger in einer Mail versichert, dass man im Moment nur noch eine kleine Finanzierungslücke schließen muss und dann ist Sechzig für die zwei kommenden Jahre in der Regionalliga Bayern abgesichert. Auch ein Aufstieg ist mitkalkuliert.

Platz 6: Spielt überhaupt noch irgendwer für Sechzig?

Sehr witzig. Auch wenn manche Portale von einer Massenflucht reden, im Moment gibt es eine Mannschaft und die wird am Samstag in einem Freundschaftsspiel gegen FC Liefering antreten. Der Präsident wird vor Ort sein. Erst zum Frühstück in Obertraun beim Trainingslager, dann zum Freundschaftsspiel. Was für mich ein gutes Zeichen ist. Im Moment fällt es den Fans natürlich etwas schwer den Überblick zu bewahren. Aber Hauptsache ist, dass unser Trainer am Samstag ein Bild davon bekommt, wie es weiter geht. Und ich bin guter Hoffnung.

Platz 5: Bist du traurig, dass ihr nicht mehr in der Allianz Arena spielen dürft?

Ich dachte eigentlich, dass wir nun das Hacker-Pschorr loswerden. Aber auch im Grünwalder Stadion wird es vermutlich dieses Bier geben. Aber das ist ein anderes Thema. Ja, ich bin schon ein wenig traurig, dass wir nicht mehr in der Allianz Arena spielen. Weil damit unser Abstieg verknüpft ist. Prinzipiell war das Stadion auch Klasse, wenn volles Haus war. Das war aber meist nicht der Fall. Wir Löwen fühlen uns nicht wirklich mit diesem Stadion verbunden. Deshalb bin ich keineswegs traurig. Sondern erleichtert. Ich denke, dass man das Grünwalder Stadion so schick wie möglich macht. Und darauf kann man sich freuen.

Platz 4: Dürft ihr die ganzen blauen LEDs aus der Arena mitnehmen?

Ja, aber selbstverständlich. Die sind schon verpackt und werden in Riem am Bahnhof zwischengelagert. Wenn wir dann unser eigenes Stadion haben, dann kommen die zum Einsatz. Nein, jetzt mal ehrlich. Seit Mitte 2014 Philipps offizieller Lichtpartner des FC Bayern ist, gibt es eine neue Beleuchtung. Zuvor gab es drei Farbmöglichkeiten: Rot, Weiß und Blau. Aber nun kann man die Allianz Arena in 16 Millionen verschiedenen Farbnuancen und -verläufen erstrahlen lassen. Und in welchen Farben die Allianz Arena zukünftig erstrahlt, das ist mir vollkommen egal.

Platz 3: Bekommst jetzt deine Dauerkarte für 99 Cent?

Hat mich ein Teenager gefragt. Mit einem Grinsen im Gesicht als könnte er eine Banane quer essen. Nein, die Dauerkarten gibt es nicht für 99 Cent. Und vermutlich werden allgemein die Karten nicht viel billiger als in der Allianz Arena. Ein Stehplatz kostet statt 14 Euro vielleicht 12 Euro. Genaues ist aber noch nicht bekannt.

Aber ich spare mir Zeit bei der Anreise. Raus auf diesen planetenähnlichen Hügel muss ich ja jetzt wohl nicht mehr.

Platz 2: Hast du auch Stühle geworfen?

Ich bin im Fitness-Studio und mir fällt eine Handelscheibe runter. Drei Leute drehen sich um. Wow, da randaliert jemand. Und dann schaut mich einer an: „Du bist doch Sechzger. Na, dann ist das ja wohl typisch. Bist wohl auch so ein Stühlewerfer …“

Depp! Da waren über 60.000 Fans im Stadion und eine handvoll Fans hat randaliert. Fast alle Fans um mich herum waren klar der Meinung, dass das dort unten nicht geht. Aber für die Presse und die Medien war es natürlich ein gefundenes Fressen. Dass zahlreiche Münchner Fans später Regensburger Fans die Hand gegeben haben und ansonsten alles ruhig blieb, das interessiert keinen. Ach ja. Da gab es doch noch was. Irgendwo in Haar hat ein Fan aus Frust mit einer Gaspistole auf einen Heuballen geschossen. Und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

Und NEIN! Ich habe keinen Stuhl geworfen. Und ich wäre auch nie auf die Idee gekommen. Wobei ich mir manchmal wünschen würde, man würde das ganze einsame Ding dort oben abreißen.

Platz 1: Hast du dir nicht schon mal überlegt Bayern-Fan zu werden?

Ganz ehrlich, diese dämliche Frage hat man mir tatsächlich schon gestellt. Ich gebe zu, mehr um mich zu provozieren. Aber es gibt durchaus Normalos, die glauben, dass man den Verein wechseln kann wie einen Fernsehsender. Geht natürlich überhaupt nicht. Ein Verein ist keine Unterhose. Wenn sie schmutzig wird, dann muss man die wechseln. Hoffe ich zumindest, dass das alle Sechzger-Fans regelmäßig machen. Aber den Verein? Den wechselt man nicht. Niemals! Bis zum bitteren Ende!

Und in diesem Sinne wünsche ich allen Münchner Löwen hoffentlich das eine oder andere Lächeln an diesem Wochenende. Es ist schon hart genug ein Löwe zu sein.

Comments

comments

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz