Erfrischungsgetränk mit Holunder

0

Saulecker und recht einfach gemacht

Wenn es draußen heiß ist, dann sollte man viel trinken. Eines der erfrischendsten Getränke ist Wasser mit Holunder. Mein Tipp kommt dieses Jahr reichlich spät, denn zwischen Ende Mai und Ende Juni blüht der Holunder und es ist Erntezeit für die Dolden. Aber vielleicht merkst du dir den Tipp für kommendes Jahr. Ich werde im folgenden Frühling rechtzeitig noch einmal darauf aufmerksam machen. Ich in jedem Fall habe diesen Sommer den Holunder schon genutzt. Für ein tolles Erfrischungsgetränk.

Was ist Holunder?

Holunder ist ein Moschuskrautgewächs. Es gibt verschiedene Arten. Sie wachsen als Halbsträucher, Sträucher oder auch Bäume. Zwischen einem und stolzen fünfzehn Meter hoch wird Holunder. Während die Beeren zwischen August und September reif werden, ernet man die Blütendolden deutlich früher. Und um die geht es heute.

Mehr Infos auch auf Wikipedia: Holunder

Wer Holunder ernten möchte, egal ob die Beeren oder die Blütendolden, sollte sich in jedem Fall mit dem Unterschied zwischen dem genießbaren Schwarzen Holunder und dem giftigen Zwergholunder machen.

Unterschied zwischen Zwergholunder und genießbarem Holunder

Der Zwergholunder hat einen widerlichen, toxischen Geruch. Daran erkennt man ihn schon mal ganz gut. Vor allem beim Zerreiben der Blätter ist dieser Geruch deutlich erkennbar. Er wird im Gegensatz um genießaren Holunder nur maximal 2 Meter groß. Die Blüten sind rötlich-weiß bei der giftigen Variante, bei der genießbaren Variante gelblich weiß. Der genießbare Schwarze Holunder hat breitere Blätter, der Zwergholunder eher sehr lange Blätter.

Mehr Infos auch unter:

Gartenjournal: So erkennen sie genießbaren Holunder

Die Verwendung

Ich verwende die Holunderdolden im Prinzip ganz einfach. Ich nehme eine Wasserkaraffe und lasse die Dolden darin ziehen. Innerhalb von 24 Stunden bekommt man damit diesen leicht honigähnlichen Geschmack. Dann gieße ich das Wasser durch ein Sieb. Auch Sirup kann man mit Holunder machen. Hierzu benötigt man allerdings Zucker.

Holunder findet man übrigens an vielen Stellen. Vor allem an Waldrändern. Aber auch in Gärten. Ich habe mich vollkommen spontan mit dem Fahrrad auf den Weg gemacht. Es hat eine Weile gedauert, aber dann habe ich Holunder gefunden. Schaut selbst:

In jedem Fall ein tolles selbstgemachtes Erfrischungsgetränk. Ich mag den Geschmack und finde es richtig erfrischend.

Wie man Sirup herstellt, findet ihr zum Beispiel auf dem Kochforum Chefkoch.de im Internet. Zum Beispiel das Rezept: Holundersirup Rezept.

 

 

Comments

comments

TEILEN
Vorheriger ArtikelWerbung
Nächster ArtikelMitgliederversammlung verschoben
Profilbild von ArikSteen
Arik Steen ist Autor aus München und Betreiber der Homepage. Seine Leidenschaft gilt der Literatur, seinen Schlittenhunden, dem TSV 1860 München, gutem Bier und Whisky, Lifestyle sowie der Erotik.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz