Five Finger Shoes – Schuhe wie Barfuß laufen

0

Gesundheit für Füße und Bewegungsapparat

„Du kleidest dich ohnehin schon Scheiße, da ist’s egal was für Schuhe du trägst!“ Ha ha! Nein, so leicht ist es natürlich nicht. Aber Five Finger Shoes zu tragen, dass ist sicherlich nicht Jedermanns Sache. Erst vor Kurzem gab es auf Facebook dazu eine Diskussion. Der Freund wollte sich solche Schuhe zulegen, sie fragte anschließend in der Community um Rat. Viele schrieben recht schnell „geht ja wohl gar nicht“. Aber als ich auf die meines Erachtens positive Wirkung einging, kamen viele aus ihrem Versteck heraus. Es gibt dann doch mehr Fans dieser Schuhe als erwartet. Und einige Andere waren durchaus interessiert.

Wir drängen unsere Füße in festes Schuhwerk

Ich bin seit vielen Jahren bekennender Fan von Five Finger Shoes der Firma Vibram. Und es gibt kein besseres Laufgefühl als mit diesen Schuhen. Außer vielleicht Barfuß laufen. Die Zehen sind frei beweglich und der Fuß kann sich wie beim Barfußlaufen dem Untergrund anpassen. Den Menschen gibt es seit über 2,8 Millionen Jahren, doch erst seit einigen hundert Jahren zwängt er  seine Füße so massiv in festes Schuhwerk. Viele Jahre war ich bei der Fallschirmjägertruppe. Anfänglich war ich begeistert von den massigen Stiefeln. Doch später, als ich Offizier wurde, nahm ich mir die Freiheit heraus eigene Stiefel zu kaufen. Die weicher und sportlicher waren. Weil ich einfach das Gefühl hatte, dass meine Fußmuskulatur immer mehr nach ließ und ohne Kampfstiefel ich kaum Halt hatte. Der müsste eigentlich natürlicherweise da sein. Durch kräftige Muskulatur. Ich versuchte sehr viel Barfuß zu laufen. Das war jedoch nicht immer möglich. Und dann entdeckte ich die Vibram Five Finger Shoes.

Vom Sportschuh zum Alltagsschuh

Anfänglich war es für mich ein Sportschuh, den ich vor allem Läufern empfohlen hatte. Mit oft mäßigem Erfolg. Nicht jeder wollte dem „Trend“ folgen. Und selbst ich scheute mich oft, denn man zieht selbst in der heutigen Zeit manchmal die Blicke auf sich. Aber in der Zwischenzeit kann ich nicht mehr ohne. Ich versuche barfuß zu laufen oder eben mit Five Finger Shoes. Wo es nur möglich ist. Und der Effekt ist einfach genial. Es dauert etwa ein bis zwei Wochen und man hat schon eine deutlich kräftigere Fußmuskulatur. Man spürt anfänglich Muskeln, die völlig verkümmert sind. Ja, die gibt es tatsächlich. Neben der Muskulatur im Hüftgelenk und der Muskulatur des Beckenbodens, die ich als Trainer auch in der Gefahr sehe zu verkümmern, sind die Fußmuskeln ein weiterer Bereich mit Verkümmerungsgefahr. Vor allem zur Beckenbodenmuskulatur komme ich noch in einem anderen Bericht.

Positive Effekte für den gesamten Körper

Es gibt einige positive Effekte. Durch das Trainieren der Fußmuskulatur wird Fußfehlstellungen vorgebeugt oder diese sogar wieder korrigiert. Letzteres möchte ich nicht ohne Erfahrungswerte bestätigen, ich gehe jedoch davon aus. Doch die Fußmuskulatur ist auch dazu da die Längs- und Querwölbung des Fußes in Form zu bringen und zu halten. Demzufolge ist es wichtig, dass diese Muskeln gut trainiert sind.

Ein weiterer Punkt ist das gleichmäßige natürliche Abrollen, die bei festem Schuhwerk kaum mehr gegeben sind. Wir treten mit der Ferse auf, während wir beim Barfußlaufen oder mit den Five Finger Shoes den Vorder- und Mittelfuß mehr einbinden. Dadurch werden auch Knie, Hüfte und Wirbelsäule weniger belastet. Insgesamt ist der Bewegungsablauf natürlicher, was sich auf die gesamte Körperhaltung nur positiv auswirken kann. Wir sind eben nicht für festes Schuhwerk gemacht.

Studien und Meinung von Forschern

Bereits im Kindesalter gibt es beim Nachwuchs viele Probleme mit den Füßen. Laut einer Studie in Hessen haben mehr als ein Drittel aller hessischen Kindergartenkinder deformierte Füße (Quelle: Kinder & Jugendärzte im Netz). Für mich erschreckend. Deformierte Kinderfüße ist eine neue Volkskrankheit. 98 Prozent aller Kinder kommen mit gesunden Kinderfüßen auf die Welt, doch im Alter von 3-6 Jahren werden vielen schon Einlagen verschrieben (Quelle: Thorsten Ludwig, Sole Runner). Daniel Liebermann, Professor für Biologie an der Harvard Universität in Boston sieht in modernen Schuhen das Hauptproblem. Er verglich die Kräfte beim Aufprall des Fußes sowohl bei Barfußläufern als auch bei Schuhläufern (Quelle: Daniel  Liebermann, Harvard Universität).

The Barefoot Professor (Video auf Youtube)

Ich kann die positiven Effekte nur bestätigen. Auch ich habe im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie in der Bundeswehr Universität einen Vergleich zwischen Barfußlaufen, Five Finger Shoes und normalen Turnschuhen gemacht. Es war rein für mich als Trainer und ich hatte nur wenige Probanden. Doch auch hier waren für mich die Ergebnisse eindeutig.  Dabei habe ich festgestellt, dass Kinder, die barfuß oder mit Five Finger Shoes sprinten, einen deutlich schöneren Laufstil haben und die Haltung insgesamt besser ist.

Für mich selbst habe ich festgestellt, dass ich weniger Rückenschmerzen habe. Als jahrelanger Fallschirmjäger hat mein Bewegungsapparat sehr gelitten. Durch die Five Finger Shoes hat sich sehr viel meines Stützapparates wieder normalisiert und verbessert. Auch meine Knie, die während der Bundeswehrzeit sehr in Anspruch genommen worden sind (alleine durch die Fallschirmsprünge), fühlen sich nun wieder besser an.

Der Einstieg ist ungewohnt

Zehn Minuten barfuß laufen, das ist für keinen Menschen ein Problem. Doch gehst du mal eine Stunde barfuß, wirst du die Muskeln deutlich spüren, die plötzlich dafür notwendig sind. Und so ist es auch mit den Five Finger Shoes. du brauchst also eine Eingewöhnung. Deine verkümmerten Muskeln müssen sich, sofern du zuvor nicht viel barfuß gelaufen bist, erst wieder aktiviert werden.

Anfängliche Schwierigkeiten hatte ich mit dem Anziehen. Meine Zehen wollten einfach nicht in die vorgesehenen Bereiche. Vor allem der kleine Zeh. Doch in der Zwischenzeit habe ich damit kaum mehr Probleme. Mit ein wenig Übung kann der Five Finger Shoes wirklich ein alltagstauglicher Schuh werden.

Fazit

Ich kann Five Finger Shoes nur empfehlen. Wer seine Fußmuskulatur sinnvoll wieder aufbauen möchte, sollte es unbedingt probieren. Kümmere dich nicht um die Blicke der Anderen. Und im Grunde sind Five Finger Shoes ja auch ein Hingucker. Man muss sich nur selbst daran gewöhnen. Wir haben lange genug unsere Füße fast schon vergewaltigt und eingesperrt.

Comments

comments

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz